Allgemeine Geschäftsbedingungen der Hundeschule Dogtime

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Hundeschule Dogtime,

Inhaberin Stefanie Göbel

Stand 25.05.2018

 

 

Allgemeines
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil jeden Vertrages, den die Hundeschule Dogtime mündlich oder schriftlich mit ihren Kunden schließt. Mit seiner Unterschrift bestätigt der Kunde/die Kundin die vorliegenden AGB gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben.

 

Tierschutzgerechtes Verhalten

Die Hundeschule Dogtime (im folgenden Hundeschule) führt die Ausbildung der Tiere gewaltfrei durch. Starkzwangmethoden, die

- die Würde des Tieres oder seines Besitzers verletzen,

- die dem Tier unangemessene Schmerzen oder Angst zufügen,

- die gegen die Bestimmungen des Tierschutzes verstoßen,

- die Persönlichkeit des Tieres zerstören,

werden von der Hundeschule nicht praktiziert.

 

Der Hundehalter verpflichtet sich das Training mit einem geeigneten Brustgeschirr oder Halsband durchzuführen, das dem Tier keine Schmerzen zufügen kann. Bei Einsatz eines Würgers, Stachelhalsbandes oder anderer Hilfsmittel, die dem Tier Schmerzen zufügen können, erfolgt der sofortige Ausschluss aus dem Training. Das gilt ebenso für ein brutales und unangemessenes und nicht artgerechtes Verhalten des Hundehalters gegenüber seinem Hund. Die daraus entstandenen Kosten für den Kursteilnehmer trägt dieser selbst. Sollte in der oben genannten Hundeschule bekannt werden, dass vom Hundehalter diese Hilfsmittel eingesetzt werden oder das zuvor beschriebene Verhalten durchgeführt wird, behält sich die Hundeschule vor, den Hundehalter von der weiteren Kursteilnahme auszuschließen. Schon gezahlte Kursbeiträge werden in diesem Fall nicht zurückerstattet. Des weiteren hält sich die Hundeschule für diese Fälle die Durchführung weiterer rechtlicher Schritte vor.

 

Anmeldung & Vertragsabschluss
Mit der Anmeldung (telefonisch/schriftlich) bietet der Interessent der Hundeschule Dogtime (Inhaberin Stefanie Göbel) den Abschluss des Vertrages verbindlich an. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch die Inhaberin der Hundeschule Dogtime zustande und bedarf keiner bestimmten Form. Kinder unter 14 Jahren werden nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten am Hund ausgebildet. Grundsätzlich ist für Kinder unter 18 Jahren die Teilnahme am Unterricht und der Aufenthalt auf dem Trainingsgelände nur mit Zustimmung mindestens eines Erziehungsberechti-gten erlaubt.

 

Zahlung
Die Anmeldung zu Einzel- und Gruppentrainings sowie Spielstunden, Seminaren, Workshops, Trainingsgängen oder sonstigen Veranstaltungen der Hundeschule Dogtime verpflichtet zur Zahlung der vereinbarten Gebühr in bar und im Voraus. Alle Preise sind Bruttopreise und verstehen sich inkl. der gesetzl. Mehrwertsteuer. Aufgrund der Kleinunternehmerschaft sind alle Leistungen laut UStG umsatz-steuerfrei. Der Kunde/die Kundin ist nicht berechtigt, wegen streitiger Gewährleistungsansprüche die Gebühr zurückzuhalten oder mit nicht anerkannten oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen aufzurechnen oder ein Zurückbehaltungsrecht geltend zu machen. Eine Trainingsstunde umfasst 60 Minuten. Verspätungen des Kursteilnehmers gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zu einer Verminderung der Kursgebühr.



Rücktritt

Eine Absage oder Verschiebung des vereinbarten Trainings/sonstige Veranstaltung muss mindestens 12 Stunden vorher durch den Kunden/die Kundin erfolgen. Erfolgt dies nicht oder später, wird das Training/die Veranstaltung berechnet. Einen Ortswechsel des geplanten Trainings/Veranstaltung behält sich die Hundeschule Dogtime vor. Die Hundeschule Dogtime behält sich vor, vom Vertrag ohne Einhaltung einer Frist zurücktreten, wenn der Kunde/die Kundin das Training/die Veranstaltung bewusst stört, der Kunde/die Kundin sich den Anweisungen der Trainerin widersetzt oder der Kunde/die Kundin sein Tier vorsätzlich misshandelt bzw. sich entgegen dem Tierschutzgesetz verhält bereits gezahlte Gebühren – auch für nicht in Anspruch genommene Leistungen - werden in diesem Fall nicht erstattet. Bei Ausfall der Trainerin werden die ausgefallenen Leistungen zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt oder – falls dies nicht möglich ist - die geleisteten Zahlungen ohne Abzug zurückerstattet. Der Kursteilnehmer verpflichtet sich, die Unterrichtsstunden, die als 10er Paket genommen werden, in einem angemessenen Zeitraum, längsten falls innerhalb von sechs Kalendermonaten zu nehmen.


Haftung

Die Hundeschule Dogtime, Inhaberin Stefanie Göbel, haftet nur für Schäden, die von ihr vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt werden. Die Teilnahme an Unterrichtsstunden / Einzelstunden / Beratungen / Spielstunden / Trainingsspaziergängen oder anderen Aktivitäten innerhalb und außerhalb des Trainingsgeländes, die im Zusammenhang mit der Hundeschule Dogtime stehen, erfolgt ausdrücklich auf eigene Gefahr des Hundehalters und Kursteilnehmers. Die Hundeschule Dogtime übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, sowie für Schäden/Verletzungen, die durch teilnehmende Hunde oder Kursteilnehmer entstehen. Die Kursteilnehmer treffen ihre Entscheidungen während dieses Zeitraumes selbstverantwortlich. Jegliche Begleitperson sind durch den Kunden/die Kundin von dem Haftungsausschuss in Kenntnis zu setzen. Die Teilnahme oder der Besuch der Trainings-.Spiel- und Beratungsstunden oder anderen Veranstaltungen der Hundeschule Dogtime erfolgt auf eigenes Risiko.


Mitwirkungspflicht der Kunden
Jeder Kunde/jede Kundin ist verpflichtet, den Anweisungen der Trainerin Folge zu leisten und entsprechend dem Ausbildungs-/Prüfungsziel aktiv mitzuwirken. Eine Erfolgsgarantie des Trainings wird nicht gegeben, da der Erfolg des Trainings maßgeblich von dem Kunden/der Kundin selbst abhängt. Der Kunde/die Kundin versichert, dass sein Hund geimpft (bei Welpen dem Alter angemessen), entwurmt und ungezieferfrei, behördlich angemeldet und ausreichend haftpflichtversichert ist. Auf Verlangen hat der Kunde/ die Kundin Impfpass, Anmeldebescheinigung und Police der Haftpflichtversicherung vorzuzeigen. Erkrankungen des Tieres, die das Training beeinflussen könnten, sowie ansteckende Erkrankungen sind der Hundeschule Dogtime vor dem Betreten des Trainingsgeländes sofort zu melden. Verhaltensauffälligkeiten des Hundes, z.B. Aggressionen ggü. anderen Tieren sind vor dem Betreten des Platzes und vor Unterrichtsbeginn der Hundeschule Dogtime mitzuteilen, zum Schutz des eigenen und anderer Tiere und zum Wohle der Kursteilnehmer.

Ausschluss
Ein Kunde/eine Kundin, die die jeweiligen Gebühren nicht entrichtet haben oder die Veranstaltung nachhaltig stören, können durch die Veranstalterin ausgeschlossen werden. Eine Pflicht zur Rückzahlung bereits entrichteter Gebühren besteht in diesem Fall nicht.

Versicherungsschutz
Der Kunde/die Kundin sind für den bestehenden Haftpflicht-Versicherungsschutz ihrer Person und ihrer Hunde verantwortlich. Evtl. vor Ort verursachte Schäden werden direkt dem Kunden/der Kundin in Rechnung gestellt.

 

Datenschutzerklärung

Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze ist:

Stefanie Göbel

Koppelstr. 31

27711 Osterholz-Scharmbeck

 

Diese Datenschutzerklärung soll die Nutzer dieser AGB über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch die Hundeschule Dogtime informieren. Die Hundeschule Dogtime nimmt Ihren Datenschutz sehr ernst und behandelt Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften. Definitionen der verwendeten Begriffe (z.B. “personenbezogene Daten” oder “Verarbeitung”) finden Sie in Art. 4 DSGVO.

 

Die im Vertrag angegebenen personenbezogenen Daten, insbesondere Name, Anschrift, Telefonnummer, die allein zum Zwecke der Durchführung des entstehenden Vertragsverhältnisses notwendig und erforderlich sind, werden auf Grundlage gesetzlicher Berechtigungen erhoben.

Nehmen Sie mit der Hundeschule Dogtime durch die angebotenen Kontaktmöglichkeiten, insbesondere per e-Mail-Adresse Verbindung auf, werden Ihre Angaben gespeichert, damit auf diese zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage zurückgegriffen werden kann. Ohne Ihre Einwilligung werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben.

Sind Sie mit den folgenden Nutzungszwecken einverstanden, kreuzen Sie diese bitte entsprechend an. Wollen Sie keine Einwilligung erteilen, lassen Sie die Felder bitte frei.

Ich willige ein, dass die Hundeschule Dogtime meine Kontaktdaten nutzt, um mich über Informationen rund um das Thema Hund und zu den Kursen der Hundeschule Dogtime in Kenntnis zu setzen.

Sie haben als Nutzer das Recht, auf Antrag eine kostenlose Auskunft darüber zu erhalten, welche personenbezogenen Daten über Sie gespeichert wurden. Sie haben außerdem das Recht auf Berichtigung falscher Daten und auf die Verarbeitungseinschränkung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten. Falls zutreffend, können Sie auch Ihr Recht auf Datenportabilität geltend machen. Sollten Sie annehmen, dass Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden, können Sie eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einreichen.

 

Sofern Ihr Wunsch nicht mit einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten (z. B. Vorratsdatenspeicherung) kollidiert, haben Sie ein Anrecht auf Löschung Ihrer Daten. Von uns gespeicherte Daten werden, sollten sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr vonnöten sein und es keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen geben, gelöscht. Falls eine Löschung nicht durchgeführt werden kann, da die Daten für zulässige gesetzliche Zwecke erforderlich sind, erfolgt eine Einschränkung der Datenverarbeitung. In diesem Fall werden die Daten gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet.

 

Sie haben das Recht, der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu jeder Zeit zu widersprechen. Wenn Sie eine Berichtigung, Sperrung, Löschung oder Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten wünschen oder Fragen bzgl. der Erhebung, Verarbeitung oder Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten haben oder erteilte Einwilligungen widerrufen möchten, wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: psgoebel@dogtime.de.

Sonstiges
Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Klauseln der vorstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.


Geltung
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden ab 25.05.2018 für alle Kunden / Kundinnen wirksam.

Gerichtsstand
Gerichtsstand für alle Ansprüche ist Osterholz-Scharmbeck.

Schlussbestimmungen
Vertragssprache ist Deutsch. Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen nichtig sein oder werden, so bleiben die Bedingungen im Übrigen wirksam. Die Hundeschule Dogtime und der Kunde/die Kundin werden die nichtige Bestimmung durch eine wirksame ersetzen, die dem Willen der Vertragspartner rechtlich und wirtschaftlich am nächsten kommt.

 

 

Mit meiner Unterschrift bestätige ich, dass ich die vorstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen habe und diese vollumfänglich akzeptiere. Zudem willige ich in die Speicherung meiner Daten durch die Hundeschule Dogtime ausdrücklich ein.

 

Ich melde mich hiermit verbindlich bei der Hundeschule Dogtime an.

 

 

 

Name des Hundes:

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Name, Vorname des Eigentümers und Halters:

 

 

________________________________________________________________________________

 

Adresse und Telefonnummer:

 

 

________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

 

________________________________________________________________________________

 

(Ort, Datum, Unterschrift des volljährigen Kursteilnehmers oder eines Erziehungsberechtigten)